4.9/5 - (573 votes)
Die Brandenberger Ache am Eingang in die Tiefenbachklamm - eine wunderbare wilde Flußlandschaft in Tirol
Die Brandenberger Ache am Eingang in die Tiefenbachklamm – eine wunderbare wilde Flußlandschaft in Tirol
Blick in die versteckte Tiefenbachklamm
Blick in die versteckte Tiefenbachklamm – der „Strahl“ ist die schwierigste Stelle für Kajakfahrer

Die versteckte Klamm in Kramsach

Die Tiefenbachklamm zwischen Kramsach und Brandenberg ist ein einzigartiges Naturerlebnis. Mit ihrem türkisgrünen Wasser, den faszinierenden Gesteinsformationen und den atemberaubenden Ausblicken von der Aussichtsplattform ist sie zu Recht eines der beliebtesten Ausflugsziele in der Region.

Mir gefällt dieses saubere, türkis schimmernde Wasser in der Tiefenbachklamm. Es ist ein Stück wilde und unberührte Natur! Die Klamm ist eingebettet in den dichten grünen Wald der Brandenberger Alpen, fern jeglicher Zivilisation. Hier darf die Natur noch Natur sein. Wir haben bei der Wanderung durch die Tiefenbachklamm die Möglichkeit, dieses Naturschauspiel zu beobachten. Nimm dir dafür genügend Zeit und informiere dich hier, was dich bei deinem Besuch alles erwartet.

Die Brandenberger Ache hat die Tiefenbachklamm Jahr für Jahr geformt und diese Klamm mit der Krafft des Wassers erschaffen. Die Erosion hat aus den Felsen die Klamm geschürft. Zum Glück wurde die Brandenberger Ache als Naturdenkmal ausgewiesen, so daß wir dieses Juwel betrachten können – ohne dass es künftig noch bauliche Veränderungen durch Menschenhand gibt. Nur die Natur verändert diese Landschaft weiterhin. Jahr für Jahr arbeitet das Wasser weiter an den Felsen. Beeindruckend ist die Kraft des Wassers vor allem im Frühling: Rund 15.000 Liter Wasser fließen im Mai pro Sekunde durch die schmalen Stellen in der Tiefenbachklamm. Diese Kraft formt die Ufer der Brandenberger Ache immer wieder neu und bei Unwetter tritt das Wildwasser auch mal über die Ufer und verändert das Landschaftsbild. Das ist vergleichbar mit der Kraft des Wildwassers an den bekannten Kiesbänken der Isar. Während die türkisgrüne Isar und das Karwendel bekannt sind, sind die Brandenberger Ache und die Brandenberger Alpen eher als Geheimtipp einzustufen. Dabei sind diese beiden Flecken in den Alpen unsagbar schön. Wenn du aufregende Naturwunder in Tirol erleben willst: Ich zeige dir in den beiden Beiträgen besonders schöne Ecken für deinen Ausflug in die atemberaubende Natur, klick auf einen der roten Buttons
–> Brandenberger Ache
–> Brandenberger Alpen

Finde die schönsten Plätze in den Brandenberger Alpen - die Tiefenbachklamm ist einer davon
Finde die schönsten Plätze in den Brandenberger Alpen – ich zeige sie dir!

Was die meisten Besucher nicht wissen:
Die Tiefenbachklamm mit den umliegenden Gipfeln der Brandenberger Alpen gehört zur Ferienregion Alpbachtal. Diese beliebte Ferienregion in Tirol besitzt sogar drei Klammen. Und damit nicht genug, du kannst noch weitere Naturwunder erleben. Wenn du sie wissen willst, empfehle ich dir einen Klick auf meinen Beitrag über die schönsten Plätze im Alpbachtal – ich habe dort die drei Klammen neben dem schönsten See und den beliebtesten Ausflugszielen in der Natur aufgelistet:
–> entdecke die schönsten Naturwunder im Alpbachtal

Früher Triftsteig, heute Wanderweg

Was wir heute in der Tiefenbachklamm als romantischen Wanderweg erleben, war vor vielen Jahren ein gefährlicher Arbeitsweg. Die Holzarbeiter nutzten die Kraft des Wassers, um das Holz aus den Bergwäldern Richtung Inntal zu befördern. Dort brauchte man es als Bauholz und zum Verhütten von Erz und Silber. Nachdem es keine Wege gab, wurden die Baumstämme in aufgestaute Becken in der Klamm geworfen. Sobald das Becken gut gefüllt war, wurde es geöffnet und die Stämme mit dem Wasserschwall nach Kramsach geschwemmt. Jedoch verkeilten sich immer wieder längere Stämme und die Holzarbeiter mussten sie bergen. Über einen schmalen Steig (Triftsteig) durch die Klamm gelangten sie zu ihrer „Arbeitsstelle“. Eine schwierige und auch gefährliche Arbeit. Du kannst dich auf einigen Informationstafeln in der Klamm darüber informieren.

Die Tiefenbachklamm Wanderung

So schön kannst du durch die Tiefenbachklamm wandern
So schön kannst du durch die Tiefenbachklamm wandern

Aus dem schmalen Triftsteig bei Kramsach ist ein Wandersteig durch die Tiefenbachklamm geworden. Heute ist dieser ehemalige schwierige Wandersteig zu einem mit Geländern und Seilen gesicherten Wanderweg ausgebaut. Er ist herrlich zu genießen. Jährlich besuchen ihn tausende Wanderer. Auch viele Familien mit Kindern gehen auf diesem Weg wandern. Die Klammwanderung in Tirol ist technisch nicht besonders anspruchsvoll. Ohne große Höhenunterschiede führt der Steig immer am Wasser entlang. Drei Mal wird mittels einer Brücke die Brandenberger Ache gequert. Nach ca. 3,5 Kilometer erreichst du das Ende der Klamm. Hier ist eine Wiese. Ein toller Platz für ein Picknick. Du kannst am Bachbett verweilen und danach den Weg zurück wandern. Plane insgesamt rund 2 bis 2,5 Stunden reine Gehzeit ein. So geht die Klammwanderung:
–> hier findest du die Tiefenbachklamm Wanderung

Nur mit Wanderausrüstung wandern!

ACHTUNG: Auch wenn die Wanderung technisch nicht allzu schwierig ist, brauchst du eine passende Ausrüstung zum Wandern. Ich empfehle bei der Wanderung auf entsprechende Wanderausrüstung zu achten – vor allem gute Wanderschuhe mit Profil! Auf dem Steig gibt es je nach Jahreszeit und Witterung immer wieder nasse und rutschige Stellen.

Wir setzen beim Wandern durch die Tiefenbachklamm auf diese halbhohen schicken Viking Schuhe aus Norwegen
Wir setzen beim Wandern durch die Tiefenbachklamm auf diese halbhohen schicken VIKING Schuhe aus Norwegen

Wanderschuhe bieten eine bessere Stabilität und Fußunterstützung als normale Straßenschuhe. In einer Klamm gibt es oft unebenes Gelände, rutschige Oberflächen und möglicherweise Felsbrocken oder Baumwurzeln. Wanderschuhe geben deinen Füßen den nötigen Halt und Schutz, um sicher zu gehen. Wanderschuhe bieten einen zusätzlichen Schutz vor Verletzungen wie umknicken oder steinige Untergründe. Durch die verstärkte Zehenkappe und die stabilen Seiten schützen sie deine Füße vor möglichen Gefahren, die in einer Klamm auftreten können.

Außerdem ist es in der Klamm aufgrund des Wassers und viel Schatten relativ kühl. Der Temperaturunterschied kann je nach Jahreszeit sehr groß sein. Da macht eine zusätzliche Jacke Sinn. Schau hier im aktuellen Wetter und in der Wettervorhersage wie es für deine Tour sein wird – dann kannst du dich entsprechend ausrüsten:
–> so wird das Kramsach Wetter wirklich

Tiefenbachklamm Unfall 2007

Die Gedenktafel erinnert an den Tiefenbachklamm Unfall 2007
Die Gedenktafel erinnert an den Tiefenbachklamm Unfall 2007

Vor einigen Jahren kam es zu einem tragischen Unfall in der Klamm. Die Eltern sind mit einem Kindern in der Klamm wandern gewesen. Nachdem die Tochter vom Weg rutschte und in das Wasser gefallen ist, sprang die Mutter hinterher, um das Kind zu retten. Es gelang ihr aber nicht und so wurde Mutter und Kind nur mehr tot geborgen. Sehr tragisch. Eine Gedenktafel erinnert an diese Unglück in der Klamm. Nach dem Unfall wurde der komplette Wandersteig mit Drahtseilen und Geländer gesichert. Trotzdem solltest du sehr sorgsam wandern und insbesondere auf Kinder achten. So schön und kurzweilig der Weg ist, so gefährlich ist die Strömung! Deswegen ist eine gute Wanderausrüstung lebenswichtig – insbesondere Wanderschuhe mit einem gutem Profil.

Wann ist die Tiefenbachklamm geöffnet?

Heute ist die Tiefenbachklamm ein tolles Stück Natur und für mich eines der besten Ausflugsziele Tirol. Ich habe dir oben schon von der Holztrift erzählt. Auch wenn wir die Tiefenbachklamm als Ausflugsziel nutzen und der Klammweg gut gesichert ist: Es ist immer noch ein Stück Natur und so müssen wir uns an ihre „Vorgaben“ halten. Im Winter ist die Klamm aus Sicherheitsgründen gesperrt. Felsen können abbrechen! Schau hier die Wucht an – da willst du nicht drunter stehen, wenn der Felsen auf das Geländer fällt:

Winter in der Tiefenbachklamm ist gefährlich: So groß ist die Gewalt der Felsen - selbst das Stahlgeländer an dieser Brücke wurde im Winter zerstört
So groß ist die Gewalt der Felsen – selbst das Stahlgeländer an dieser Brücke wurde im Winter zerstört

Deshalb die offiziellen Öffnungszeiten beachten:
Grundsätzlich ist die Tiefenbachklamm von Mai bis Oktober täglich geöffnet. Aber: Bei Starkregen kann der Pegel der Brandenberger Ache schnell ansteigen. Im Extremfall wird der Steig durch die Klamm dadurch nicht mehr begehbar. Dann ist die Wanderung nicht möglich. Außerdem ist bei einer Klammwanderung auf Steinschlag zu achten. Hier die aktuellen Öffnungszeiten der Klamm:
–> beachte diese Tiefenbachklamm Öffnungszeiten

Mein Tipp:
Am schönsten ist Wanderung durch die Klamm im Mai und Juni – dann ist der Wasserstand durch das Schmelzwasser ideal und die Klamm hat dieses türkisgrüne Wasser! Außerdem tragen die vielen Buchen in der Klamm ganz frische grüne Laubblätter. Sehr erfrischend anzuschauen. Oder du kommst einmal im Spätherbst, wenn die Blätter bunt gefärbt sind. Die Gelb- und Brauntöne der Bäume ergeben mit dem türkisgrünen Wasser ein echtes Farbspektakel.

Der Reiseblogger

Tiefenbachklamm Kajaktour

Tiefenbachklamm Kajaktour - nur für Könner!
Tiefenbachklamm Kajaktour – nur für Könner!

Das wilde Wasser in der Klamm ist für Kajakfahrer aus ganz Europa ein beliebtes Revier. Jedoch ist die Tour mit dem Kajak nur den geübten Fahren vorbehalten. Viele Stellen sind schnell und je nach Wasserstand gefährlich. Sehr fordernd ist der „Strahl“, den man aber auch umgehen kann. Vor der Einfahrt gibt es links einen Ausstieg. Informiere dich vorab und besichtige die Route vorab vom Klammsteig aus. Es wird gebeten, nur in der Zeit von Anfang Mai bis Ende September jeweils von 9 Uhr bis 18 Uhr auf der Ache zu fahren.

Wie komme ich zur Tiefenbachklamm?

Eine kleine Bergstraße führt von Kramsach durch das Tal in Richtung Brandenberg. Bevor du die kleine Siedlung Brandenberg erreichst, kommt der Einstieg in die Klamm. Achte auf die Beschilderung des Parkplatzes. Du siehst die von der Straße aus. Von Kramsach kommend beginnt rechts der Straße der Fußweg in die Klamm. Du kannst in den Sommermonaten mit dem Bus kommen, das Auto nutzen oder mit dem Fahrrad fahren. Ich habe einen eigenen Beitrag dazu geschrieben, incl. Link zur Google Karte. Mit ihr kannst du am besten deine Route für die Anreise planen. Alle die mit dem Bus kommen möchten, finden den Busplan:
–> so geht die Anreise zur Tiefenbachklamm

Tiefenbachklamm Bilder

Schau dir meine Tiefenbachklamm Bilder hier an. Dann bekommst du noch einen zusätzlichen Eindruck von der grandiosen Natur in dieser Klamm in Österreich. Wenn dir das gefällt: Unter diesen Bildern findest du nochmal alle Informationen für die Anfahrt, die Wanderung und die Öffnungszeiten.

Wasserfall in der Tiefenbachklamm - am besten im Frühling zu bewundern!
Wasserfall in der Tiefenbachklamm – am besten im Frühling zu bewundern!
Türkis schimmert das Wasser in der Tiefenbachklamm
Türkis schimmert das Wasser in der Tiefenbachklamm
In der Tiefenbachklamm - links oben die Leute am Wanderweg, rechts das große Flußbett
In der Tiefenbachklamm – links oben die Leute am Wanderweg, rechts das große Flußbett
Lost place in der Tiefenbachklamm - das ehemalige E-Werk versorgte Brandenberg früher mit Strom
Lost place in der Tiefenbachklamm – das ehemalige E-Werk versorgte Brandenberg früher mit Strom
Auf dieser Wiese endet die Tiefenbachklamm Wanderung
Auf dieser Wiese endet die Tiefenbachklamm Wanderung
Tiefenbachklamm: Entspannung in der Natur finden
Direkt am Bachbett sitzen und Entspannung in der Natur finden

Zusamenfassung Tiefenbachklamm

Die Tiefenbachklamm zwischen Kramsach und Brandenberg präsentiert sich als verstecktes Juwel der Natur, das Besucher mit seinem türkisgrünen Wasser, den faszinierenden Gesteinsformationen und den atemberaubenden Ausblicken von der Aussichtsplattform beeindruckt. Eingebettet in die dichten grünen Wälder der Brandenberger Alpen bietet die Klamm ein Stück unberührte Wildnis, in der die Natur ihre Kräfte ungestört entfalten kann. Durch die jahrelange Erosion der Brandenberger Ache entstanden, ist die Tiefenbachklamm ein Zeugnis der Kraft des Wassers, das sich seinen Weg durch die Felsen bahnt und dabei immer wieder neue Formationen schafft.

Die Klamm, die einst als gefährlicher Arbeitsweg für Holzarbeiter diente, ist heute ein sicherer und gut gesicherter Wanderweg, der jährlich von Tausenden von Besuchern erkundet wird. Entlang des Steigs führt der Weg an drei Brücken vorbei und bietet spektakuläre Ausblicke auf die wilden Wasserströme und die umliegende Landschaft. Die Wanderung durch die Tiefenbachklamm ist technisch nicht besonders anspruchsvoll und daher auch für Familien mit Kindern geeignet, erfordert aber dennoch angemessene Wanderausrüstung, insbesondere stabile Wanderschuhe mit Profil.

Die Öffnungszeiten der Tiefenbachklamm liegen zwischen Mai und Oktober, wobei Besucher während der Tageslichtstunden die Klamm erkunden können. Es wird jedoch empfohlen, die aktuellen Öffnungszeiten vor dem Besuch zu überprüfen, da die Klamm bei starkem Regen oder anderen Witterungsbedingungen möglicherweise gesperrt sein kann. Während des Winters ist die Klamm aus Sicherheitsgründen geschlossen, da die Gefahr von Steinschlag besteht.

Besucher können die Tiefenbachklamm auf verschiedenen Wegen erreichen, entweder mit dem Auto über eine Bergstraße von Kramsach aus oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Eine gut ausgeschilderte Route führt von der Straße direkt zum Eingang der Klamm. Für eine detaillierte Anreiseplanung steht eine Google-Karte zur Verfügung, die auch die Nutzung von Fahrrädern oder Bussen ermöglicht.

Die Wanderung durch die Tiefenbachklamm bietet Besuchern die Möglichkeit, die unberührte Schönheit dieser Naturattraktion zu erleben und sich von der Kraft des Wassers und der Magie der Klamm verzaubern zu lassen. Es ist ein unvergessliches Erlebnis, das sowohl Naturliebhaber als auch Abenteuerlustige gleichermaßen begeistern wird. Hier nun für deinen Besuch nützliche Informationen über Anreise, Öffnungszeiten und den Wanderweg durch die Klamm:

Die häufigsten Fragen

Was ist die Tiefenbachklamm?

Die Tiefenbachklamm ist eine beeindruckende Schlucht in den Brandenberger Alpen zwischen Kramsach und Brandenberg in Tirol. Sie zeichnet sich durch türkisgrünes Wasser, bizarres Gestein und eindrucksvolle Aussichtspunkte aus.

Wie kann ich zur Tiefenbachklamm gelangen?

Die Klamm liegt zwischen Kramsach und Brandenberg. Es gibt eine kleine Bergstraße, die zur Klamm führt. Die Anreise ist mit dem Auto, dem Fahrrad oder sogar dem Bus möglich.

Lohnt sich ein Besuch der Tiefenbachklamm?

Für uns gehört die Tiefenbachklamm Wanderung jedes Jahr als fixer Bestandteil unserer Wanderungen dazu. Gerade im Frühling ist es besonders überwältigend, wenn das Schmelzwasser die Klamm füllt.

Lohnt sich die Tiefenbachklamm Wanderung mit Kindern?

Ja, definitiv. Sie ist eines der schönsten Naturwunder, das wir in Tirol kennen. Es gefällt auch unseren Kindern. Die Wanderung ist abwechslungsreich und konditionell nicht anspruchsvoll. Kleine Kinder solltest du an die Hand nehmen, größere Kinder können mit Sorgfalt selbständig durch die Klamm wandern.

Durch die Tiefenbachklamm mit Kinderwagen?

Es ist nicht möglich, mit Kinderwagen in der Klamm zu wandern. Dafür ist der Weg zu schmal, zudem sind einige Stufen und Wurzeln nicht für eine Kinderwagen Wanderung geeignet. Du kannst kleine Kinder gut in der Kindertrage mitnehmen.

Wo ist die schönste Stelle der Tiefenbachklamm?

Extrem beeindruckend ist die Aussichtskanzel in der Klamm. Du erreichst sie nach etwa 1,5 Kilometern. Von ihr hast du einen tollen Blick auf die Felsenschlucht.

Wie lang ist die Tiefenbachklamm?

Die Wanderung durch die Tiefenbachklamm ist ca. 3,5 Kilometer lang. Das ist die einfache Strecke. Bedenke bei deiner Planung, dass du diese Strecke auch wieder zurück wandern musst. Andere Quellen sind falsch, die von einer Tiefenbachklamm Länge von 6 Kilometern berichten.

Wieviel Zeit braucht man für den Besuch der Klamm bei Kramsach?

Die reine Gehzeit beträgt rund 2 bis 2,5 Stunden. Nimm dir aber unbedingt mehr Zeit, damit du unterwegs auch stehenbleiben und die Natur beobachten kannst.

Ist die Tiefenbachklamm gefährlich?

Aus Sicherheitsgründen ist die Klamm nur in den Sommermonaten geöffnet. Im Winter ist die Gefahr von Steinschlag und Lawinen hoch. Halte dich zu deiner eigenen Sicherheite daran! Hier alle Details zu den Tiefenbachklamm Öffnungszeiten.

Ist die Tiefenbachklamm schwierig?

Nein. Es ist eine technisch leichte Wanderung. Der markierte Wandersteig führt ohne viele Höhenmeter durch die Klamm. Steile Anstiege gibt es nicht. Du solltest jedoch auf einem schmalen Wanderweg über Steine und Stufen wandern können.

Wieviele Brücken queren die Brandenberger Ache?

In der Klamm gibt es drei Brücken. So kannst du drei Mal über die Brandenberger Ache wandern und die Klamm von den verschiedenen Seiten entdecken.

Ein Hinweis in eigener Sache
Liebe Bloggerkollegen, Journalisten und alle anderen, die diese Informationen lesen, um sie in irgendeiner Form weiter zu verwenden. Der komplette Beitrag ist urheberrechtlich geschützt, wie auch alle anderen Inhalte auf dieser Webseite über die Tiefenbachklamm in Tirol. Wir haben in aufwendigen Vor-Ort-Recherchen alle diese Informationen und Fakten zusammengetragen. Bevor wir sie hier veröffentlicht haben, waren sie anderweitig nirgends im Internet zu finden. Daher können wir als Quelle sehr schnell etwaige Plagiate und „Abschreiber“ identifizieren. Ein Kopieren des Textes ist sowieso widerrechtlich. Wenn du jedoch einzelne Daten dieser Webseite verwendest, gebietet es die journalistische Ehre, diese Webseite zu verlinken.

Gipfelwanderung

Voldöpper Spitze wandern in Kramsach
Voldöpper Spitze wandern in Kramsach

Für alle, die gerne auf einen Gipfel wandern, habe ich noch eine schöne Wanderung zu einem Gipfel mit zwei Kreuzen. Die Gipfelwanderung startet oberhalb von Kramsach am Plateau mit den türkisgrünen Seen. Du kannst sie auf der Wanderung von oben sehen, zudem das Panorama auf die umliegenden Berge. Der Name des Bergs ist eher unbekannt, Voldöpper Spitze heißt er. Auch wenn er unbekannt ist, er ist ein beeindruckender Schauinsland. Hier die Bilder und die komplette Beschreibung der Tour:
–> Wanderung zum Gipfel mit zwei Kreuzen: Voldöpper Spitze

Von der Klamm nach Kramsach oder Rattenberg

Nach deinem Besuch der beeindruckenden Tiefenbachklamm empfehle ich dir, einen Ausflug in die benachbarten Orte Kramsach und Rattenberg zu machen. Beide sind nur eine kurze Fahrt von der Klamm entfernt und runden den Ausflug ab.

Kramsach lockt mit dem Reintalersee. Hier kannst du dich entspannen und die atemberaubende Landschaft genießen. Ein besonderes Highlight ist das Museum Tiroler Bauernhöfe, ein Freilichtmuseum, das dir Einblick in die traditionelle Lebensweise der Tiroler Bauern gibt. Hier kannst Du verschiedene historische Gebäude besichtigen und erfahren, wie die Menschen in der Region früher lebten.

Rattenberg ist Österreichs kleinste Stadt und begeistert mit einer wunderschönen Altstadt, die mit ihren engen Gassen und malerischen Häusern zum Flanieren einlädt. Hier findest Du auch das Augustinermuseum, das eine beeindruckende Sammlung von Tiroler Kunstschätzen aus neun Jahrhunderten präsentiert. Besonders interessant ist der Kirchturm des Museums, der der einzige öffentlich zugängliche Turm Tirols ist und einen spektakulären Blick auf die Dachlandschaft Rattenbergs und ins Inntal bietet. Wenn Du Dich für Kunsthandwerk interessierst, solltest Du unbedingt einen Besuch in der Glasbläserei Kisslinger in Rattenberg einplanen. Hier kannst Du den Handwerkern beim Glasblasen zuschauen und auch selbst Hand anlegen, um Dein eigenes Glas zu kreieren.

Kramsach und Rattenberg sind auf jeden Fall einen Besuch wert, um Deinen Ausflug in der Region rund um die Tiefenbachklamm perfekt abzurunden.
–> Kramsach
–> Rattenberg

Beliebte Ausflugsziele rund um die Klamm

Wenn du einen mehrtägigen Urlaub in der Gegend planst oder in der Nähe wohnst, wirst du dich für die beliebten Ausflugsziele nahe der Klamm interessieren. Du kannst sie auch mit deiner Klammwanderung verbinden. An heißen Tagen ist das Baden an den Seen in Kramsach ein guter Tipp: Leicht erreichbar ist der Reintalersee mit seinen großen Wiesen und schattigen Plätzen am Wasser. Etwas entfernt, dafür mystisch, ist der Besuch am Berglsteinersee. Klassische Ausflugsziele sind zwei Museen. Sie sind aber nich im üblichen Sinn „Museen“, sondern zwei ganz Besondere: Nahe dem Reintalersee lohnt sich das größte Freilichtmuseum in Tirol. Hier findest du ganz viele unterschiedliche Bauernhäuser, sehenswert. Einzigartig in ganz Österreich ist am Ortseingang von Kramsach der Lustige Friedhof. Wie? Ein „lustiger“ Friedhof? Ja genau, schau hier unsere Bilder und Erlebnisse: Lustiger Friedhof.

Mehr Klammen und Naturwunder in Österreich?

Wenn du ein Freund besonderer Plätze in der Natur bist, werden dich auch meine Klammwanderungen interessieren. Entdecke die schönsten Klammen in Österreich! Ich habe einen eigenen Beitrag online genommen, in dem ich dir die Top 10 der schönsten Klammwanderungen in Österreich zeige. Gleich mehrere dieser Klammen sind gar nicht weit von der Tiefenbachklamm. Welche das sind und was dich dort erwartet liest du hier:
–> meine Klamm Österreich Tipps
–> die schönsten Klammen in Tirol

Tiefenbachklamm merken

Willst du auch mal die Tiefenbachklamm besuchen und durch die wildromantische Klamm in Tirol wandern? Wenn dir diese Tipps gefallen und du sie dir merken willst, habe ich hier gleich den passenden Pin für Pinterest ✔️ So findest du diese Seite auch schnell wieder – und du kannst sie dir hier unterhalb der Bilder mit Klick auf die Symbole auch schnell mailen oder deinen Freunden eine Freude machen und per Whatsapp schicken ✔️ Ideal, wenn du gerne mal durch die Tiefenbachklamm wandern möchtest, aber gerade keine Zeit hast. So findest du diesen Tipp schnell wieder:

Teile es für deine Freunde - oder merke es dir auf Pinterest:
Box-Modell erkunden
Tipp des Autors: Das almenreiche Alpbachtal ist mehr als EIN TAL in Tirol: Zur Ferienregion Alpbachtal gehören üppige Almwiesen mit urigen Hütten, klare Bergseen und viele gemütliche Plätze in der Natur. Kennst du all die Lieblingsplätze in Tirol?